Noch zwei Mal schlafen, dann geht der MTB-Alpencross los.

Am Samstag frĂŒh fahren wir mit der Bahn nach Oberstdorf. Dort hohlen wir dann erst mal unsere Mountain-Bikes mit denen wir die Alpen bezwingen wollen ab 😉 Dann heißt es erst mal Fahrradcomputer, Action-Cams, SĂ€ttel, Pedalen montieren – und was man sonst noch so alles fĂŒr den Alpencross mit dem MTB braucht. Am Sonntag fĂŒr geht es dann auf die erste Tour des Alpencross…

Ich hoffe, wir bekommen alles was wir beim Alpencross brauchen in unseren zwei RucksĂ€cken unter – mehr können wir nicht mitnehmen. Ein Ersatztrikot und eine weiter Hose, Funktionsshirts, Regenklamotten, Ersatzhandschuhe, normales T-Shirt und gaaanz wichtig: LadegerĂ€te fĂŒr Sportuhren, Fahrradcomputer, ActionCams uns Smartphones sowie Zusatzakkus.

Abgesehen davon mĂŒssen noch ein paar Power-Riegel und -Shots untergebracht werden, ein paar Tabletten, damit wir uns auch Iso-Drinks mixen können. Und nicht zu vergessen Kartenmaterial und ausgedruckte Versionen der Alpencross-Route…

Wenn wir fertig gepackt haben, dann mach ich mal Fotos von den Vaude-RucksĂ€cken 🙂

Inzwischen bin ich doch leicht aufgeregt, puhh hoffentlich klappt alles. Ein bisschen Sorgen macht mir auch der viele Regen in der letzten Zeit, mal sehen, wie die Wege so ausschaun, und ob noch Schnee ganz oben liegt…

Ihr werdet es hautnah erfahren – jeden Tag auf Twitter @blog_barth und hier auf mab-blog.com gibt’s aktuelle Infos zum Alpencross!

Oberstdorf-Locarno – die Alpencross-Tour

Schreibe einen Kommentar